background

Archäobotanischer Garten Frauenfeld

Archäobotanischer Museumsgarten in Frauenfeld

Im Jahr 2016 feiert der Museumsgarten sein 20-jähriges Bestehen mit einem Spezialprogramm.

Beschreibung

Der archäobotanische Museumsgarten macht Vielfalt und Geschichte unserer Kultur- und Nutzpflanzen erlebbar. Neben alten Getreidesorten wachsen beinahe vergessene Gemüse und Ölpflanzen auf rund 300 m2 Fläche. Medizinal- und Gewürzkräuter strömen betörende Düfte aus und farbenprächtige Acker-Wildkräuter erfreuen das Auge. Gleich nebenan im Museum für Archäologie belegen zahlreiche Originalfunde aus den UNESCO-Weltkulturstätten Geschick und Ideenreichtum der urgeschichtlichen Ackerbauern über die Jahrtausende. Unter dem selben Dach präsentiert das international ausgezeichnete Naturmuseum die ganze Vielfalt der Thurgauer Landschaft und ihrer Geschichte.

Neu: Der archäobotanische Museumgsgarten wurde im Juli 2016 mit der "Natur im Garten"-Plakette ausgezeichnet. Die Plakette steht für naturnahes Gärtnern ohne chemisch-synthetische Dünger, Pestizide und Torf.

Zu Besichtigen: Der archäobotanische Museumsgarten ist öffentlich zugänglich. Von Juni bis September finden regelmässig Rundgänge und Veranstaltungen statt.

Erreichbarkeit: Der archäobotanische Museumsgarten ist Teil des Naturmuseums und des Museums für Archäologie Thurgau. Die Museen liegen im Herzen der Frauenfelder Altstadt. Garten und Museen sind vom Bahnhof SBB in 5 Minuten zu Fuss erreichbar.

Parkmöglichkeit: Zahlreiche gebührenpflichtige Parkplätze in der Umgebung.

Adresse

Archäobotanischer Garten Frauenfeld
Freie Strasse 24
8510 Frauenfeld
Telefon +41 (0)58 345 74 00
Fax +41 (0)58 345 74 01
naturmuseum@tg.ch

frei zugänglich / immer geöffnet

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Bodenseegärten empfehlen   Twitter Facebook Google+