background

Schul- und Schaugarten im Zeppelindorf

Der ca. 900 m2große Schul- und Schaugarten befindet sich beim Schauhaus im denkmalgeschützten, historischen Zeppelindorf. Der Garten diente früher den Bewohnern zur Selbstversorgung mit Gemüse, Kräutern und Obst, aber auch die Haltung von kleinen Nutztieren war möglich. Heute wird der Großteil des Gartens von der Stadt Friedrichshafen als Schul- und Schaugarten genutzt. Er hat sich aber dennoch den romantischen Charme eines üppigen Bauerngartens erhalten.

Beschreibung

Neben Wildblumenwiesen werden zahlreiche, beschilderte Kräuter- und Gemüsesorten angebaut. Besonderheit sind alte, in Vergessenheit geratene Gemüsesorten sowie jährlich wechselnde Themenschwerpunkte. Daneben gibt es Beerensträucher, Obstbäume, Wildgemüse und –beeren.

In eingewachsenen Hecken, „wilden Ecken“ und unter den Hochbeeten finden Vögel, Igel und Eidechsen Unterschlupf. Schmetterlinge und Insekten finden reichlich Nahrung in den Wildblumenwiesen und üppig blühenden Bauerngartenblumen.

Seit Mai 2018 trägt der Schaugarten die Natur-im-Garten-Plakette.

Parkplätze: Befinden sich am Kopf des König-Willhelm Platzes in ca. 50 m Entfernung zum Eingang.

Bushaltestelle: Die Haltestelle Dorfkrug befindet sich in 150 Meter Entfernung an der Meistershofenerstraße.

Besichtigung: Von 1. Mai bis 31. Oktober jeweils sonntags von 12.00 - 16.00 Uhr, der Eintritt für Schauhaus und Garten beträgt EUR 3.-

Außerdem gibt es immer wieder Veranstaltungen in Kooperation mit dem Zeppelinmuseum, die dem Programmheft des Schauhause unter https://www.zeppelin-museum.de/de/museum/zeppelindorf.php zu entnehmen sind.

Adresse

Schul- und Schaugarten im Zeppelindorf
König-Wilhelm-Platz 12
88046 Friedrichshafen
Telefon 0049 7541 3801-25
jaiser@zeppelin-museum.de

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Bodenseegärten empfehlen   Twitter Facebook Google+